News

Neue Frischwasserpumpstation in Diersheim nimmt Betrieb auf

November 2018

Im Rahmen einer umfassenden Modernisierung und Erweiterung der Anlagentechnik bei der Kieswerk Diersheim GmbH wurde im November 2018 eine neue Frischwasserpumpstation in Betrieb genommen.

Die Verantwortlichen im Kieswerk Diersheim trafen im Frühjahr 2017 die Entscheidung, ihre vorhandene Anlagentechnik für die Kiesaufbereitung zu erweitern und zu modernisieren. Dabei spielt die Wasserversorgung, besonders in der Aufbereitungsanlage, eine entscheidende Rolle. Lange Jahre hatte die alte Pumpstation treue Dienste geleistet. Doch den neuen Gegebenheiten war sie leider nicht mehr gewachsen. 
Projektierung, Konzepterstellung, Angebotsabgabe, Terminplanung – auch hier war der „übliche“ Projektvorlauf von entscheidender Bedeutung für eine gelingende Umsetzung. Besonders hilfreich bei der Durchführung des Projektes war in diesem Fall die fachkundige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den technischen Ansprechpartner vor Ort, Herr Richter und Herr Herzog. Präzise Vorgaben im Vorfeld, eine zielgerichtete Abstimmung während der Projektphase und ein „wachsames und fachkundiges Auge“ während der Inbetriebnahme und des Probebetriebes waren für uns eine große Unterstützung.

Alle Beteiligten sind sich einig: Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Eine „kleine“, feine Pumpstation ist entstanden, versehen mit zwei Tauchpumpen, komplett eingehaust, einer Steuerung samt Schaltschrank und Verbrauchsmesseinrichtungen. Der 10 m-Laufsteg mit einer gelenkigen Landanbindung komplettieren das Ganze.


Auftraggeber                                              Kieswerk Diersheim GmbH
Planung, Konstruktion, Projektleitung       Dr. Klaus Heidler GmbH
Fertigung Stahlbau / Montage                   Stahl- und Anlagenbau Oberelbe GmbH
Elektrik und Steuerungstechnik                 FRP Elektroanlagenbau GmbH

 

Abmessungen Ponton                                ca. 6 x 4 x 1 m

Pumpen                                                      1x 450 m³/h, 90 kW
                                                                   1x 500 m³/h, 132 kW


Top