News

Überarbeitung Schöpfradwanne

Juni 2018
 
Vor kurzem haben wir einem renommierten mittelständischen Kieswerksbetreiber in der Nähe von Regensburg zwei renovierte Schöpfradhälften übergeben. Das Schöpfrad ist nun, nach der Komplettierung im Kieswerk, wieder in Betrieb gegangen.
 
In Abstimmung zwischen Werkstatt und Geschäftsführung des Kieswerkes wurde uns die Überholung der Wanne eines Schöpfrades E 300 FS in Auftrag gegeben. Bei der Begutachtung des Verschleißzustandes war schnell klar, dass eine Reparatur vor Ort nicht erfolgen konnte. Eine lange Laufzeit und intensive Nutzung hatten über die Jahre hinweg ihre Spuren hinterlassen. 
Nach dem Transport in unser Werk in Bad Schandau stand als Erstes das Entkernen und Sandstrahlen der beiden Wannenhälfte an. Die Innenflächen der Seitenteile erhielten eine neue Beplankung mit Stahlblechplatten, neue Leitbleche wurden eingesetzt und der Prallkasten durch eine Eigenentwicklung der Dr. Heidler GmbH ersetzt. Die komplette Neukonstruktion und Erneuerung aller außenliegenden Komponenten wie Lageraufnahme, Drehmomentenstütze und Laufgang ermöglichten eine schraubbare Gestaltung für den LKW-Transport. Die abschließende Farbgebung und der Einbau neuer Überlaufrinnen ließen die Schöpfradwanne letztendlich wieder wie neu erstrahlen.
 
Konstruktion, Projektleitung                 Dr. Klaus Heidler GmbH
Fertigung, Montage                               Stahl- und Anlagenbau Oberelbe

Top